Allgemein

zimtschnecken – doppelte menge

(menge für zwei tage – quasi perfekt fürs wochenende) vorbereitung:
2 identische backformen für die schnecken mit backpapier auskleiden (ich habe emaillebräter vom aldi)
100 gr zimtzuckermischung herstellen (ich mache es nach augenmaß, immer ein tl zimt nach dem anderen unterrühren)
120 gr butter für die füllung aus dem kühlschrank nehmen
ein schälchen milch und ein backpinsel grießkochstück
50 gr hartweizengrieß
100 gr zucker (sollte dem persönlichen geschmack angepasst werden, wer es lieber süß mag sollte bis zu 75 gr mehr nehmen)
250 gr milch in einem topf unter rühren aufkochen und andicken lassen, direkt in ein schälchen füllen und mit klarsichtfolie an der oberfläche abdecken, auskühlen lassen vorteig
10 gr hefe
250 gr milch
250 gr weizen 405 zu einem weichen teig verrühren, so dass keine mehlnester mehr zu erkennen sind und eine stunde abgedeckt stehen lassen hauptteig
80 gr milch
3 eier
750 gr weizen 405
etwas salz
gemahlene vanille nach geschmack
vorteig
grießkochstück
hinzufügen und alles zu einem gleichmäßigen, teig kneten 100 gr butter in stückchen
hinzufügen und langsam unterkneten, teig sollte seidig glänzen wenn er fertig ist teig in eine geölte wanne umfüllen und zur mitte dehnen und falten (ich mache es in der luft über der schüssel), umdrehen
105 minuten abgedeckt gehen lassen, der teig sollte gut aufgegangen und von blasen durchsetzt sein (sonst noch etwas gehen lassen, je nach raumtemperatur)
teig halbieren, eine hälfte wieder abgedeckt in die teigschüssel zimtschnecken, halber teig
teig etwas durchkneten und mit etwas mehl zu einem gleichmäßigen rechteck ausrollen 60 gr butter auf dem teig gleichmäßig verstreichen (kleine winkelpalette)
40 gr zimtzuckermischung darauf verteilen (wer mag mehr) nun wird der teig von der langen seite aufgerollt, den schluss etwas andrücken und die teigrolle auf den schluss legen
ich habe in 2,5 cm abständen schnecken abgeschnitten und mit der schnittfläche in die vorbereitete form gelegt
wenn der teig aufgebraucht ist die form abdecken und für eine stunde an die seite stellen nun die zweite teighälfte genauso zu schnecken verarbeiten und in die form füllen, den teig direkt mit etwas milch bestreichen und kühlschrankfest abdecken (damit die teiglinge nicht antrocknen)
45 minuten gehen lassen und dann für 12 – 18 h in den kühlschrank stellen wenn die zimtschnecken aus dem ersten durchgang eine stunde gegangen sind den ofen für 20 minuten auf 200 °C heißluft stellen
zimtschnecken mit milch bestreichen und entweder nochmal mit zimtzucker bestreuen oder so lassen, dann kann später ein guss nach wahl genommen werden
nach 20 minuten den ofen auf 160°C zurückschalten und die form der zimtschnecken auf den rost 2. schiene von unten einschieben
backen 25 – 30 minuten nach dem backen evtl mit einem puderzuckerguss versehen
100 gr puderzucker gesiebt
2 el wasser
klümpchenfrei verrühren und über die leicht abgekühlten zimtschnecken geben am nächsten tag die zimtschnecken aus dem kühlschrank bereiten
90 minuten bei zimmertemperatur aklimatisieren lassen, danach vorgehen wie am tag zuvor
ofen auf 200 °C heißluft schalten
zimtschnecken mit milch bestreichen und evtl mit zimtzucker bestreuen
ofen auf 160 °C heißluft zurückschalten, form einschieben und
25 – 30 minuten goldbraun backen bitte beachten
wenn die zuckermenge eingehalten wird ist der teig wenig süß und bekommt hauptsächlich durch die füllung und den guss süße
am nächsten tag werden die zimtschnecken durch die abgekühlte butter recht fest und etwas zäh, dann bitte nochmal sanft aufwärmen und sie sind wie frisch gebacken

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.