Allgemein

fluffiges kartoffelbrot

vorteig
5 gr hefe
250 gr wasser warm
250 gr weizen 550 zu einem weichen teig verrühren, so dass keine mehlnester mehr zu erkennen sind
zwei stunden abgedeckt stehen lassen (z. b. in einer plastiktüte) (wenn nicht vorhanden, pellkartoffeln kochen, so dass hinterher 300 gr kartoffeln gar sind und durch eine kartoffelpresse geben oder mit einer gabel zerdrücken) hauptteig
210 gr wasser
505 gr vorteig
300 gr kartoffelmasse
500 gr weizen t80
1 tl oder nach geschmack brotgewürz alles gut miteinander verkneten und 45 minuten abgedeckt ruhen lassen
weiterkneten und mit 16 gr salz
30 gr butter zu einem geschmeidigen teig kneten eine teigwanne oder schüssel leicht ölen und den teig hineingeben
teig dehnen und falten, umdrehen und 1 stunde abgedeckt ruhen lassen
teig dehnen und falten, umdrehen und 1 stunde abgedeckt ruhen lassen
der teigling sollte gut aufgegangen sein, auf eine leicht bemehlte (roggen) arbeitsfläche stürzen, rundwirken und mit schluss nach unten 15 minuten ruhen lassen (abdecken), dann mit schluss nach oben in ein gemehltes gärkörbchen geben
nochmal 30 – 45 minuten gehen lassen
den backofen auf 250 °C heizen, teigling auf backunterlage stürzen und nach wunsch einschneiden 250 °C 10 minuten mit dampf
190 °C 40 minuten zuende backen (klopftest)
fertiges brot auf einem rost auskühlen lassen

2 Kommentare

  • Susanne

    Hatte noch nie so ein fluffiges Brot. Bisher waren alle Kartoffelbrote eher glitschig.. Dieses Rezept ist spitze!
    Ich habe es mit Hefewasser im Vorteig zubereitet und die Hefe weggelassen, kann ich empfehlen…
    Vielen Dank, liebe Anne, für die Hilfestellug und das Rezept! ??????????

  • Anne Sophie Bertram

    liebe susanne ich danke dir für das liebe kompliment <3
    mit hefewasser muss ich das auch mal versuchen 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Susanne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.