Allgemein

la baguette triolette (reihenbrötchen)

autolyseteig
330 gr wasser
350 gr weizen 550
150 gr dinkel 630/812
10 gr gerösteten sesam
40 gr saaten nach wahl (ich hatte 20 gr leinsamenschrot, 10 gr chia und 10 gr sonnenblumenkerne; geröstet ein besonderer genuss) zu einem teig verrühren, eine stunde abgedeckt stehen lassen hefevorteig
5 gr hefe
75 gr weizen 550/dinkel oder beides gemischt
75 gr wasser ebenfalls gut verrühren und eine stunde stehen lassen (sollte gut blasig aufgehen) hauptteig
autolyseteig
vorteig
25 gr asg weizen aus dem kühlschrank
30 gr milch/wasser
11 gr salz alles zu einem weichen, leicht klebrigen teig kneten (am besten mit der maschine)
2 stunden abgedeckt stehen lassen (tüte oder deckel)
baguetteblech mit backpapier auslegen
anschließend den teig auf eine gut bemehlte (roggen) arbeitsfläche geben und zur mitte falten, teig durchkneten und in 3 gleiche teile teilen ? diese nochmal in 3 teile teilen (etwa 125 gr)
die teiglinge länglich formen, mit zugespitzten enden und schluss nach unten nebeneinander in die form legen (sie sollten sich berühren, aber nur so grad eben)
teiglinge abgedeckt nochmal 20 bis 30 minuten gehen lassen und dann einschneiden backofen auf 240 °C Umluft vorheizen, baguettes in den ofen, schwaden und 20 bis 30 minuten backen (evtl die letzten 6 minuten ohne form)
fertige baguettes gut mit wasser besprühen und auf einem rost auskühlen lassen quelle der inspiration: http://o-miam-miam-de-soso.over-blog.com/article-la-baguette-triolette-57824647.html

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.