Allgemein

kürbisbrot (aus gebackenem ofenkürbis – gewürzt)

grundlage für dieses brot sind 300 gr gegarter kürbis – bei mir hokkaido mariniert mit gewürzen, im ofen weich gebacken vorteig
3 gr hefe
250 gr wasser warm
250 gr weizen 550 einen weichen teig herstellen – ohne mehlnester
2 stunden abgedeckt stehen lassen 75 gr kürbiskerne
in einer pfanne ohne fett rösten, anschließend etwas abkühlen lassen und dann mit 100 gr wasser heiß
aufgießen
1 ½ stunden stehen lassen 300 gr weicher kürbis
100 gr buttermilch
mit einer gabel oder pürierstab zu einer breiigen masse bearbeiten und beiseite stellen hauptteig
vorteig
200 gr weizen 1050
75 gr roggen 1150
350 gr weizen 550
250 gr wasser (ergiebt einen sehr weichen teig, ansonsten langsam oder weniger zugeben)
400 gr kürbismasse
20 gr salz
abgetropfte kürbiskerne mehl und wasser zum vorteig geben und einen geschmeidigen, weichen teig kneten
dann die kürbismasse einarbeiten und nochmal gut kneten, salz und kerne hinzufügen ? weiterkneten bis der teig struktur aufweist
(ankarsrum: knethaken, etwa 20 minuten kneten, langsam und nach 10 minuten langsam bis stufe 3 hoch schalten)
eine große kastenform (meine: 30 x 10 x15 cm) mit backpapier auskleiden, teig einfüllen und abgedeckt 3 stunden gehen lassen (teig sollte sich verdoppeln)
backofen auf 250 °C heizen, brot auf rost in den ofen und schwaden
250 °C 10 minuten, dann schwaden ablassen
190 °C 35 minuten und dann noch 10 minuten ohne form nachbacken (wer weniger wasser nimmt, kann das brot evtl freigeschoben backen – die kruste ist wahnsinnig gut)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.